Links Kontakt Impressum
Rückblick
 

Hoppeditz verbrennen - 09.02.2016

„Trotz Zuckerhut in Rio und dem Dom am Rhein, zum Karneval (wollte) will jeder in Fürstenberg sein“. Eine rundum gelungene und vor allen Dingen friedlich verlaufene Session fand am Veilchendienstag gegen 19.11 Uhr ihr würdiges Ende.

Erfreulich viele Gäste waren zum Sessionsausklang in den Alten Schafstall gekommen, wo FCC-Präsident Uwe Feddermann die Session noch einmal kurz Revue passieren ließ, aber auch zur Unterstützung und Mithilfe in den kommenden Monaten bis zum Beginn der neuen Session aufrief.
Besonderer Dank galt den Regenten der Session, Prinzessin Leonie I. sowie Prinz Nicolas I. und Prinz Dominik I. Münich mit ihren Familien und unermüdlichen Helfern. Sie vor allem, aber auch alle anderen Aktiven hatten den Fürstenberger Karneval in den zurückliegenden Wochen hervorragend präsentiert und waren tolle Botschafter des Fürstenberger Narrentreibens.

Abschließend war es traditionell Ehrenelferrat Johannes Günter vorbehalten, in „Fürstenberger Platt“ zu verraten, wo der Hoppeditz seit dem 11.11. überall unterwegs gewesen war. Dieser hatte in der zu Ende gehenden Session tatsächlich einige Ausflüge unternommen. Aber auch ihm ging es nicht anders wie seinen Vorgängern. Er ging schließlich in Flammen auf und verschwand unter dem Gesang der erschienenen Närrinnen und Narren schließlich genauso schnell wie er beim Erwachen am 11.11. aufgetaucht war.

Der FCC wünscht für die kommenden Monate natürlich alles Gute und wir sehen uns hoffentlich spätestens am 11.11.2016 gegen 11.11 Uhr am Kirchplatz.

Fürstenberg Helau !

zu den Bildern ......